Metalor Goldbarren

Das Unternehmen Metalor Technologies International SA hat seinen Haupt-Firmensitz in Neuchâtel in der französischen Schweiz. Es verfügt noch über 15 weitere Niederlassungen in unterschiedlichen Ländern. Dort verarbeitet Metalor Edelmetalle, raffiniert diese und formt sie zu Goldbarren. Außerdem beliefert Metalor Edelmetallwaren an Luxusfirmen, die es dazu verwendet werden, Teile von Uhren zu legieren und herzustellen. Metalor selbst stellt auch Uhrengehäuse her. Zudem beliefert Metalor die Elektronikindustrie und Dentallegierungen her. Zudem werden Vorprodukte für die Hightech Industrie angefertigt, beispielsweise Edelmetallpasten.

Es gibt Metalor Goldbarren der Größen 1 Gramm, 2 Gramm, 5 Gramm, 10 Gramm, 20 Gramm, 1 Unze, 50 Gramm, 100 Gramm, 250 Gramm, 500 Gramm, 1.000 Gramm. Auf besonderen Wunsch stellt das Unternehmen auch Sondergrößen her. Zudem bietet Metalor Goldbarren an, die mit dem Kundenlogo versehen sind. Alle Goldbarren haben die klassische konische Form und sind mit einem Stempel versehen. Der Stempel zeigt den Feingehalt der Barren an, ein Metalor Goldbarren hat mindestens einen Feingehalt von 995/1000, ein Feingoldbarren sogar 999/1000.

Die Metalor Goldbarren werden bis zu einer Größe von 250 Gramm gestanzt, hierzu wird der Barren einfach aus einem Goldkörper herausgetrennt. Diese Vorgehensweise sorgt für eine glänzende Oberfläche der Barren. Alle größeren Barren werden gegossen. Das Gold wird stark erhitzt und dann flüssig in die Form gegossen, wo es erkaltet und aushärtet. Einer der großen Vorteile des Goldes ist, dass man diesen Vorgang unbegrenzt häufig wiederholen kann, ohne das das Gold an Wert oder Qualität verliert.

Standardbarren werden oft wieder eingeschmolzen, um sie zu formen und weiter zu verarbeiten. Kleinere Barren werden häufig von Sammlern und Kleinanlegern gekauft, die keine großen Summen investieren möchten. Großanleger und Staatsbanken investieren vornehmlich in große Goldbarren, da diese sich leicht lagern lassen und durch eine längere Lagerung nicht an Qualität verlieren.

Weitere Hersteller von Goldbarren sind die die Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt Scheid & Rössler Ges.m.b.H. & Co KG die Goldbarren für den industriellen als auch für den privaten Gebrauch herstellen. Damit können Kleinanleger in Gold investieren ohne große abstriche machen zu müssen.