Heraeus Goldbarren

Seit dem Jahr 1980 existiert das Unternehmen Heraeus Metallhandelsgesellschaft mbH. Bis heute ist das Unternehmen stark angewachsen und hat jetzt Standorte in Schanghai, Hongkong, New York und Hanau. Heraeus stellt Goldbarren bereit und hilft bei der Finanzierung von Edelmetallbeständen.

Ein Heraeus Goldbarren kann unterschiedliche Größen haben. Die Barren sind in den Größen 1 Gramm, 2 Gramm, 5 Gramm, 10 Gramm, 20 Gramm, 1 Unze, 50 Gramm, 100 Gramm, 250 Gramm, 500 Gramm, 1.000 Gramm und 12,44 Kilogramm (Standardbarren) erhältlich. Alle Heraeus Goldbarren sind mit einem Stempel markiert, der das genaue Gewicht, die Identifikationsnummer und den Feingehalt angeben. Die Identifikationsnummer ist auf jedem einzelnen Heraeus Goldbarren individuell und nachvollziehbar. Barren bis zu einer Größe von 250 Gramm werden ausgestanzt, größere Barren werden aus dem erhitzen und flüssigen Gold gegossen. Die gestanzten Barren sind goldglänzend, gegossene Barren sind eher matt-glänzend. Für Sammler und Numismatiker sind die kleinen Barren besonders interessant, da sie nicht so teuer sind und sehr schön aussehen. Für Anleger und Großanleger eignen sich die Standardbarren besser, da sie platzsparend gestapelt werden können und auch bei langer Lagerung nicht an Qualität verliert.

Goldbarren verlieren nur an Wert, wenn der Rohstoffpreis sinkt. Dies passiert beispielsweise, wenn Staatsbanken sehr viel Gold auf einmal verkaufen und damit den Markt sättigen. Kaufen die Staatsbanken jedoch sehr viel Gold auf einmal an, steigt die Nachfrage und somit auch der Preis. Die Rohstoffbörsen sitzen unter anderem in London, New York und Tokio. Dort werden die Preise zweimal täglich festgelegt und bekannt gegeben. Wirtschaftliche Krisen führen ebenfalls dazu, dass Gold teurer wird, da viele Menschen ihr Bargeld in Gold investieren, wenn das Papiergeld an Wert verliert. Es wird allgemein empfohlen, auch in wirtschaftlich sicheren Zeiten, 3-5% des Vermögens in Gold anzulegen. Langfristige Anlagen sind empfehlenswerter als kurzfristige, da sich der Goldpreis höchstwarscheinlich langfristig steigern wird.

Neben der Anlage in den Barren aus dem Hause Haraeus gibts noch andere Goldbarren oder Münzen, bei denen sich eine Investition lohnt. Dabei spielen nicht nur die aktuellen Goldpreise eine Rolle, sondern viel mehr der Sammlerwert und die Einzigartigkeit die hinter einem Goldbarren oder einer Münze stehen. Besonders beliebt sind die Münzen oder Barren aus der Perth-Mint in Australien, die Münzen haben Koalas geprägt und die Barren sind mit Kängurus versehen.