Emirates Goldbarren

Emirates Gold, ist ein Anbieter für Edelmetalle aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und in diesem Teil der Welt eine führende Größe beim Handel mit Barren und Münzen. Auch international werden Emirates Gold Produkte, meist Barren, gehandelt.

Der Hersteller begann seine Produktion in den 1980ern und hat seinen Sitz in Dubai. Seit dem Jahr 2003 hat sich er seinen Handel mit Goldbarren im Privatbereich auch über Europa ausgedehnt.

Wissenswertes über die Emirates Goldbarren

Emirates Gold bietet Barren in Europa vor allem in kleineren Größen an. In den Mutterlanden findet der Goldhandel auch in größeren Dimensionen statt. Privatanleger, die sich für größere Investitionen in Goldbarren interessieren, müssen mit dem Unternehmen persönlichen Kontakt aufnehmen. Die lizensierten Zwischenhändler in Europa und Amerika bieten Barren nur in festgelegten Größen an.

Emirates Gold stellt Barren in den folgenden Größen her: 1g, 2,5g, 5g, 10g, 1 Tola (11,66g), 1/2 oz (15,55g), 20g, 1oz (31,1g), 50g, 100g, 250g, 500g und 1000g.

Auf der Rückseite der Goldbarren ist jeweils das Emblem einer Rose abgebildet. Das ist das Markenzeichen einer libanesischen Handelsfamilie, die die Schmelzen besitzt, in denen die Goldbarren hergestellt werden. Außer bei Emirates Gold findet sich das Rosenemblem noch bei anderen Goldbarren, besonders bei Unternehmen, die mit der mit der Schweizer PAMP verbunden sind.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern haben die die Goldbarren von Emirates Gold nicht den standardisierten Reinheitsgrad von 99,99%. Ihr Reinheitsgrad liegt mit 99,95% ein wenig geringer. Das führt in der Praxis dazu, dass die Barren im Verkauf einen geringeren Gewinn einbringen. Daher wird Emirates Gold in Deutschland auch nicht auf der „Gold Delivery List“ der LBMA geführt. Dies ist jedoch kein Zeichen für mangelnde Glaubwürdigkeit des Herstellers oder der Vertreiber. Es zeigt lediglich den geringeren Wert der Goldbarren an.

Weitere Hersteller von Goldbarren sind die die Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt Scheid & Rössler Ges.m.b.H. & Co KG die Goldbarren für den industriellen als auch für den privaten Gebrauch herstellen. Damit können Kleinanleger in Gold investieren ohne große abstriche zu machen.

Verfügbarkeit der Emirates Goldbarren

Seit dem 9. September 2011 hat die Schweiz ihre Regelungen für den Handel und die Herstellung von Geld verschärft. Das hatte zur Folge, dass viele Anbieter und auch Interessenten von Gold dieses seit dem aus den Emiraten beziehen, da dort die Regelungen weniger streng sind. Seit dem ist der Handel mit Emirates Goldbarren sehr viel einfacher geworden.

Goldbarren, vor allem in den kleineren Größen (>50g) sind bei vielen lizensierten Goldhändlern zu bekommen. Größere Mengen oder Verkäufe an geschäftliche Kunden werden meist über den europäischen Ableger von Emirates Gold durchgeführt. Emirates Gold Europe GmbH ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, welches von hier aus den Handel mit Emirates Goldbarren in ganz Europa leitet. Kauf und Verkauf der Goldbarren sind über die Internetseite des Unternehmens möglich. Privatanleger haben aber auch keine Probleme Emirates Goldbarren in privatüblichen Mengen bei anderen Edelmetallhändlern zu verkaufen.