Degussa Goldbarren

Das Unternehmen Evonik Degussa GmbH hat seinen Firmensitz in Essen und ist im Bereich der Spezialchemie und im Edelmetallhandel tätig. Bis ins Jahr 2006 war das Unternehmen Degussa AG eigenständig. Es wurde im Jahr 1873 unter dem Namen Roessler AG in Frankfurt gegründet und galt als Scheideanstalt. Anlass der Firmengründung war die Gründung des Deutschen Reiches 1871. Durch die Einführung der Deutschen Mark als Nationalwährung. Alle anderen Währungen in Deutschland wurden eingezogen und durch die Deutsche Mark ersetzt. Die alte Währung wurde eingeschmolzen, um die Rohstoffe für die neue Währung zu liefern. Hierfür benötigte man ein Unternehmen, dass sich dieser Aufgabe annahm. Die Scheideanstalt Roessler AG war dieser Aufgabe gewachsen. Schon bald wurden auch Edelmetall. Seit 2006 ist es ein Teilkonzern von Evonik Industries AG. Das Wort "Degussa" ist die Abkürzung von "Deutsche Gold- und Silber-Scheide-Anstalt".

Vor- und Rückseite eines Degussa-Barren

Die Degussa Goldbarren sind einheitlich groß. Man erhält die Degussa Goldbarren in den Größen 1 Gramm, 2 Gramm, 5 Gramm, 10 Gramm, 20 Gramm, 1 Unze, 50 Gramm, 100 Gramm, 250 Gramm, 500 Gramm, 1.000 Gramm und 12,44 kg. Der Degussa Goldbarren mit dem Gewicht von 12,44 kg (400 oz) wird auch als Standardbarren bezeichnet und dient Großanlegern und Banken zur Vermögensanlage. Die kleineren Barren wurden speziell für Kleinanleger hergestellt, die kleinere Summen investieren möchten. Kleine Barren eigenen sich auch als Geschenk oder Wettbewerbspreis und sind sogar in besonderen Etuis erhältlich. Für besondere Gelegenheiten erhält man die passende Verpackung.

Jeder Degussa Goldbarren ist mit einem Stempel versehen, der das genaue Gewicht, den Feingehalt und das Degussa-Logo anzeigt. Hinzu kommt eine individuelle Seriennummer, die jeden Barren zu einem Einzelstück werden lässt. Mit der Seriennummer lässt sich die Herkunft jedes Barren genau zurück verfolgen. Seltene Sammler-Barren sind sogar mit einem Hologramm versehen, man nennt sie Kinebarren.

Die Barren der Degussa ist den Golbarren aus dem Hause Heraeus ähnlich. Die deutsche Firma mit sitz in Hanau stellt dort Goldbarren aller Art her.